Zusammen möchten wir einen Beitrag für eine bessere Welt leisten – Eine Welt geprägt von Solidarität, Frieden und Gerechtigkeit. Im Zentrum steht die Finanzierung von nachhaltigen Entwicklungsprojekten in Ruanda. Zur Mittelbeschaffung organisieren wir verschiedenste Anlässe, die hauptsächlich in Chur stattfinden.

Cambiela wurde im Jahr 2015 von Studierenden der Fachhochschule Graubünden (ehemals HTW Chur) gegründet. Jährlich wurden vielseitige Veranstaltungen an der Hochschule und in der Stadt Chur umgesetzt. In Zusammenarbeit mit Partnervereinen konnten viele Entwicklungsprojekte in Togo und Ruanda umgesetzt werden.

Leider bedeutete das coronabedingen Distance Learning, dass die Begegnungen vor Ort nicht mehr stattfinden und somit auch keine Spenden mehr gesammelt werden konnten. Während des zweiten Pandemiejahres beendeten auch viele Mitglieder das Studium und verliessen daher Cambiela. Im Sommer 2021 übernahmen Aline Moser & Edizhan Vesek den Verein. Mit der Rückkehr in den physischen Hochschulalltag konnten die beiden auch weitere Studierende zusammenbringen, denen das Wohlergehen aller Menschen auf der Welt wichtig ist.

Wir wollen alle einen Beitrag für eine bessere Welt leisten – Eine Welt geprägt von Solidarität, Frieden und Gerechtigkeit. Mit Cambiela können wir uns persönlich dafür einsetzen.